Referenzen

Justus Liebig Universität
„Alte Chirugie“

 
 

Kurzinfo

Nachnutzung und Erweiterung

Ort:
Gießen

Leistung:
Sanitär-, Heizungs- und Kältetechnik

Bauzeit:
August 2014 – Juni 2016

Bauvolumen:
1.450.000 €

Auftraggeber:
Hessisches Baumanagement Regionalniederlassung Rhein-Main

Weitere Details/Fotos

Planung/Bau­über­wachung:
Walusa Planungsgesellschaft mbH
Weimar (Lahn)

Objektbeschreibung:
Die „Alte Chirurgie“ liegt im historischen Areal des Klinikviertels, östlich der Frankfurter Straße in Gießen. Für die Nachnutzung wurde die „Alte Chirurgie“ als Lehrgebäude erweitert und mit 2 Hörsälen zusätzlich ergänzt.

Projektleiter:
Lutz Walter

Technische Beschreibung:

  • 2.561 m Abwasserleitung (SML, HT)
  • 2.977 m Trinkwasserleitung (Edelstahl, Mehrschichtverbundrohr)
  • 155 St. Sanitärobjekte (Keramik WT, WC, Urinal)
  • 395 St. Hygienegeräte / Accessoires
  • 34 St. Elektro-Durchflusswassererwärmer 5,7  kW bis 24  kW
  • 4 St. Ausgussbecken Stahl
  • 565 St. Brandschutzabschottungen
  • 1 St. Regenwassernutzungsanlage mit Trinkwassertrennstation
  • 2 St. Tauchmotorpumpen
  • 1 St. Fäkalienhebeanlage geschlossene 2 Pumpenanlage
  • 1.187 St. Mess- und Absperrarmaturen Heizung und Kälte
  • 7.297 m Rohrleitung DN  15 bis 100 (Stahl, C-Stahl, Edelstahl) geschweißt und gepresst
  • 14 St. Kreiselpumpe Nassläufer stufenlos regelbar
  • 419 St. Flachheizkörper
  • 507 St. Brandschutzabschottungen

Justus-Liebig-Universität „Alte Chirugie“
Klinikstraße 29
35392 Gießen